Vergleich in der Classic Cars

Ein weiteres Mal hat sich der Klassiker-Ableger der „Auto-Zeitung“ im Magazin CLASSIC CARS mit unserem Coupé beschäftigt. In der aktuellen Ausgabe (09/15, seit Anfang August im Handel) gibt es einen kleinen Vergleichstest mit einem zeitgenössischen Konkurrenten. Die Celica von Toyota wird in ihrer 2.0 GT-i 16 Version dem Coupé Fiat 2.0 16V gegenübergestellt. Beide Autos ausdrücklich nicht in der Turbo-Version.

PHOTO_20150816_024639Der Vergleich an sich ist sicherlich ohnehin eher eine Geschmacksfrage, weswegen wir uns natürlich kurz mit den inhaltlichen Fakten in Sachen Coupé Fiat befassen. Positiv fällt nämlich sofort ins Auge, dass die „richtige“ Schreibweise (eben Coupé Fiat und nicht Fiat Coupé) verwendet wird, denn das war nun mal die offizielle Modellbezeichnung. Was im Alltag nicht wichtig erscheint, ist bei einer historischen Betrachtung natürlich schon von Belang. Auch die technischen Daten stimmen und es tut gut, einmal keine Ammenmärchen von „Geldvernichter“ oder das ewige „Motor-muss-beim-Zahnriemenwechsel-raus“ lesen zu müssen. Offenbar hat man hier (im Gegensatz zur AutoBILD-Redaktion) bei Classic Cars die Hausaufgaben gemacht und weiß, dass sich die verschiedenen Motorvarianten eben nicht nur in der Leistung, sondern auch in den Kosten und anderen Faktoren unterscheiden.

Leider schafft es aber auch die Classic Cars nicht, einen fehlerfreien Bericht zu schreiben, denn es wird der häufige Fehler zitiert, den leider auch viele Coupéfahrer immer wieder machen. Der Autor hebt hervor, dass der „Pininfarina“-Schriftzug im Innenraum eigentlich fehl am Platze sei, da das Coupé dort nur gebaut, nicht aber entworfen wurde. Das trifft auf die Karosserie zu, die bei Fiats Centro Stile unter der Leitung von Chris Bangle Gestalt annahm. Der Innenraum jedoch wurde in der Tat von Pininfarina gestaltet. Immerhin ist dieser Irrtum aber noch besser als das wirklich falsche und pauschale „Das Coupé wurde von Pininfarina entworfen“, das man oft andernorts lesen und hören kann.

Dieser Fehler ist so häufig wiederholt worden in der Vergangenheit, dass er sicherlich verzeihlich ist – aber wir werden trotzdem immer wieder darauf hinweisen, denn sonst würden wir unsere Hausaufgaben nicht gut erledigen.  🙂
Hierzu auch immer wieder gerne gelesen unser Artikel „Wer hat’s erfunden?“

Eine interessante Randnotiz in diesem Zusammenhang ist übrigens, dass das im Heft abgebildete grüne Coupé einem unserer Forums-Mitglieder gehört hat. Die Fotos von Bella und der Celica sind allerdings schon geraume Zeit vor der Veröffentlichung entstanden und das Fahrzeug ist zwischenzeitlich verkauft worden.

Das Heft ist aktuell noch im Handel; wie immer bemühen wir uns um eine Freigabe als PDF-Datei für Euch, aber das liegt nicht in unserer Macht.
PHOTO_20150816_024733